Aldi Süd und Nord – Starke Annäherung aber keine Fusion

Die Unternehmen Aldi Süd und Nord sondieren eine Zusammenlegung des Einkaufs und mehrerer anderer Bereiche. Das berichtet das Manager Magazin in seiner neuen Ausgabe (Erscheinungstermin: 16. Februar 2018). Im ersten Schritt sollen bestimmte Waren gemeinsam beschafft werden, in Phase zwei könnte dann eine gesellschaftsrechtliche Verflechtung der Einkaufsabteilungen erfolgen.

Die beiden Schwesterunternehmen nehmen heute dazu Stellung und betonen, dass eine Fusion der Unternehmen nicht geplant sei. «Eine Fusion ist weder aus der Kooperation folgend noch aus sonstigen Überlegungen geplant oder beabsichtigt», heißt es in einer gemeinsamen Erklärung. Aus der Zusammenarbeit ergebe sich auch keine Reduzierung des Personalbedarfs.

Quelle: lebensmittelpraxis.de